Bart trimmen.

Ein getrimmter Bart ist ein gepflegter Bart. Wir verraten Dir, wie Du Deinen Bart optimal trimmst.

Erfahre mehr

Bart trimmen

Das Gesicht eines Menschen ist seine Visitenkarte. Es ist meistens das Erste, was andere Menschen von Dir sehen und wonach sie Dich beurteilen. Dein Gesicht macht den „ersten Eindruck“, und den solltest Du nicht vermasseln. Deswegen solltest Du immer auf einen getrimmten Bart mit sauberen Konturen und ein gepflegtes Äußeres achten, aber auch ein bisschen Individualität kann nicht schaden.
Wie oft Du Deinen Bart trimmen solltest, hängt von Deinem Bartstil und auch von Deinem Bartwuchs ab. So muss ein Dreitagebart zwar recht oft getrimmt werden, was aber dank dem Dreitagebart Rasierer nicht länger als eine Rasur dauern dürfte. Beim Vollbart brauchst Du hingegen nicht so oft nachzuschneiden, dafür dauert das Trimmen dementsprechend länger und sollte auch mit größerer Sorgfalt gemacht werden.

Unsere Barttrimmer-Produktempfehlungen


Brauchen Sie Hilfe beim Barttrimmer-Kauf?  Zum Barttrimmer-Test

Bart richtig trimmen – Das Equipment

Für einen gepflegten und gut konturierten Bart brauchst Du nicht viel. Der Barttrimmer macht die tägliche oder wöchentliche Bartpflege heutzutage deutlich einfacher. Für längere Barttypen wie den Vollbart oder den Moustache solltest Du Dir zusätzlich einen Bartkamm und eine Bartschere  zulegen. Nachdem Du Deinen Bart getrimmt hast, solltest Du Dein Gesicht mit kaltem Wasser abwaschen, um Stoppeln zu entfernen. Beim Dreitagebart kann beim Trimmen auch die Haut etwas in Mitleidenschaft gezogen worden sein, hier lohnt sich ein beruhigendes Aftershave-Balsam.

Bart trimmen – die Anleitung

Bart trimmen ist nicht schwer, doch trimmt sich natürlich jede Bartform etwas anders. Wie Du Deinen Bart richtig trimmst und schneidest, erfährst Du gleich hier:

a) Vollbart trimmen

  • Kämme Deinen Bart sorgfältig und entgegen der Wuchsrichtung, um evtl. vorhandene Bartzotteln und Knoten zu lösen. Dabei werden die Barthaare auch aufgerichtet. Durch das „gegen den Strich“-Bürsten werden auch einzelne Barthaare sichtbar, die „aus der Reihe tanzen“, also nicht in die richtige Richtung wachsen oder beschädigt sind. Diese kannst Du mit einer Bartschere passend stutzen, um Deinem Bart ein einheitliches Bild zu verleihen. Am Ende solltest Du Deinen Bart so schon einmal grob in Form gebracht haben.
  • Das gleiche solltest Du auch mit Deinen Koteletten tun. Hier kannst Du zum Barttrimmer greifen: Dein Ziel sollte dabei sein, einen fließenden Übergang zwischen den Koteletten und dem Bart herzustellen. Verwende daher zuerst den Aufsatz für die größte Schnittlänge und mache danach mit den kürzeren Schnittlängen sukzessive weiter, bis der Übergang zum Bart möglichst „rund“ wirkt.
  • Kämme die Haare des Oberlippenbartes in Wuchsrichtung nach unten. So siehst Du überstehende Haare, die Du parallel zur Oberlippe schneiden kannst. Die Oberlippe sollte nach dem Trimmen frei sein, die Kontur des Oberlippenbartes also genau mit der Lippe abschließen.
  • Auch in den Kinn- und Halsregionen müssen die Haare zunächst mit dem Kamm aufgerichtet werden. In der Regel ist hier der Bart besonders voluminös. Besonders lange Vollbärte können hier nur mit der Bartschere getrimmt werden. Je nach Barttrimmer kann bis zu einer bestimmten Vollbart-Länge auch zum Trimmer gegriffen werden: Auch hier gilt es wieder, mit der größten Schnittlängen zu beginnen und in Wuchsrichtung zu trimmen. Die Schnittlänge solltest Du dann immer weiter anpassen, bis Du die perfekte Länge Deines Bartes erreicht hast.

Hier findest Du mehr zur Vollbart Pflege.

b) 3-Tage-Bart trimmen

Eine eindeutige Definition ist sein Name nicht, ist doch die Wachstumsgeschwindigkeit der Barthaare bei den Männern (und auch bei manchen Frauen) wirklich sehr unterschiedlich. Wer den sogenannten Dreitagebart mag und dauerhaft tragen möchte, muss ihn gezielt durch regelmäßiges Bart trimmen in diese Form bringen und halten. Eine eindeutige Länge für den Dreitagebart gibt es nicht, der Übergang zum Vollbart ist also beinahe fließend – wenn man nicht regelmäßig trimmt, versteht sich. Ein üblicher Dreitagebart hat etwa eine Länge zwischen 0,4 und 5 mm. Mit einem speziellen elektrischen „3-Tage-Bart-Trimmer“ kannst Du Deinen Bart richtig trimmen:
Richtige 3-Tage-Bart Rasierer ermöglichen Dir ein Stutzen auf genau diese Längen unter 5 mm, was eine normale Haarschneidemaschine nicht erlaubt. Beim Dreitagebart Rasierer kannst Du Deine gewünschte Länge vor der Rasur definieren. Anschließend kannst Du den Trimmer wie jeden anderen elektrischen Rasierer verwenden, bis alle Haare auf die gleiche Länge gestutzt wurden. Einzelne Härchen, die Du mit dem Barttrimmer nicht erwischt hast, kannst Du leicht mit einer Bartschere zurechtstutzen. Ungewollte Barthaare kannst Du auch mit einer Pinzette auszupfen, um eine schönere Kontur zu erreichen.
Oftmals werden die Barthaare weiter oben im Bereich der Wange und auch weiter unten im Halsbereich komplett abrasiert, um saubere Konturen und ein gepflegteres Aussehen zu schaffen.

Bart Konturen nachschneiden

Zum Bart trimmen gehört auch immer das Schneiden der Konturen, denn nur durch saubere Konturen sieht der Bart auch wirklich gepflegt und sauber aus. Mit dem normalen Nassrasierer kriegst Du zwar eine gute Glattrasur hin, aber saubere Bartkonturen gehen anders. „Systemrasierer +1“ besitzen deshalb eine zusätzliche einzelne Klinge, die besonders genaue Konturen erlaubt. Das funktioniert in der Regel schon recht gut, aber die beste Methode ist und bleibt die Kombination aus Rasiermesser (oder Rasierhobel) und Barttrimmer.
Zunächst brauchst Du gar keinen Aufsatz für den Barttrimmer, um die Konturen grob vorzuzeichnen, z. B. unterhalb des Kinns den Trimmer in Richtung Kehlkopf führen. Dann erfolgt die Vorbereitung der Haut auf die Nassrasur mit dem Rasiermesser, der Shavette, dem Rasierhobel oder mit dem Systemrasierer. So schneidest Du die Konturen Deines Bartes richtig:

Wangen-Konturen

Die Wangen (Backen) liegen auf dem Weg zwischen dem Oberlippenbart und den Koteletten, hier muss der gepflegte Bart in gerader oder leicht gekrümmter Kurve klar begrenzt sein.

Konturen bei Koteletten und Hals

Der Kieferknochen ist wie eine natürliche Barriere (Gebirgskamm), ihn kannst Du als definierte, symmetrische Streckenführung verwenden, um den glatt rasierten Halsbereich festzulegen. Je mehr Bart Du aber in diesem Bereich stehen lässt, desto mächtiger wirkt er am Ende. Die Halskontur kannst Du beim Bart trimmen mit Rasiergel oder Rasieröl gut konstruieren, da diese Produkte im Gegensatz zu Rasierschaum transparent sind. Das heisst: Du siehst, was Du tust, und „vertrimmst“ Dich nicht.

Kinnbart-Konturen

Mit einem etwas ausgeprägteren Kinnbart lässt sich ein Doppelkinn gut kaschieren. Sonst kannst Du Deinem Profil ein markantes Outfit verleihen, im dem der Bereich um den Adamsapfel großzügig glattrasiert wird. Das geht am besten mit einem Rasierhobel!

Der Moustache

Ein kurz geschorener Oberlippenbart passt irgendwie nicht wirklich zum Vollbart. Umgekehrt geht es schon besser, z. B. 3-Tage-Bart mit einem profunden Moustache. Die beeindruckendste Variante ist und bleibt ein starker Vollbart, der zusätzlich von einem einzigartigen Moustache gekrönt wird. Mit Bartwachs bzw. Bartwichse, einem Bartkamm und durchaus auch etwas Haarspray kannst Du Deinen Schnurrbart zu beiden Seiten auskämmen und fixieren. Bei noch längerem Moustache kann man die Seitenenden auch zwirbeln. Den Schnurrbart trimmst Du dabei immer mit einer Bartschere zurecht (siehe „Vollbart trimmen„).

Kriterien für einen guten Barttrimmer

Für einen richtig schönen und gepflegten Bart brauchst Du einen guten Barttrimmer. mit billigen Modellen wird hier das Bart trimmen schnell zur Qual. Die folgenden Kriterien sollen Dir bei der Kaufentscheidung eine Hilfestellung sein:

  • Solides Material, gute Verarbeitung und die (Stahl)-Qualität der Klingen
  • Auswahlreichtum beim Zubehör für die Längeneinstellungen, Bart-Aufsatzkamm, Langhaarschneider – die richtigen Einstellmöglichkeiten für Deinen Bart sollten vorhanden sein
  • Akku-Leistung, Aufladezeit und Haltbarkeit bzw. garantierte Zahl der Ladezyklen (Litium-Ionen-Akkus sind heute Standard)
  • Preis-Leistungs-Verhältnis ist wichtig, aber nicht allmächtig

Mehr zum Thema Barttrimmer findest Du in Kürze auf Beardman.de!

Beardman, 2017