Shavette.

Das Wechselklingenmesser gehört zur Kür der Rasur. Mit unseren Tipps & Tricks gelingt auch Dir die perfekte Rasur mit der Shavette!

Erfahre mehr

Shavette & Wechselklingenmesser

Das Rasiermesser mit Wechselklinge ist eine echte Besonderheit: In Deutschland ist es besonders durch die Firma DOVO bekannt geworden. Hier wurde auch der Name Shavette geprägt, der heute in Deutschland schon beinahe als Synonym für das Wechselklingenmesser gehandelt wird.Hergestellt und auch so genannt wurde die Shavette von der deutschen Firma DOVO aus Solingen. Dieses in Deutschland weitverbreitete Rasiermesser mit Wechselklinge dient zur Nassrasur. Eine andere, bei Friseuren ebenfalls übliche Bezeichnung dafür ist Wechselklingenmesser. In die meisten Shavetten können wahlweise 3 Klingen unterschiedlicher Länge eingelegt werden.

Unsere Produktempfehlungen




Da sind zunächst die herkömmlichen kurzen und sehr weit verbreiteten doppelseitigen Rasierklingen. Dann gibt es einseitige mittellange Klingen, die ebenfalls einfach zu erwerben sind. Dem Rasiermesser am nächsten kommen aber spezielle lange Shavettenklingen, die aber nur im Fachhandel erhältlich sind.

Die klassische Nassrasur mit dem „altmodischen“ Rasiermesser hat am Anfang des 21. Jahrhunderts eine Renaissance erlebt. Zu verdanken war das wahrscheinlich dem James-Bond-Film „Skyfall“, in dem der Schauspieler Daniel Craig von seiner Filmpartnerin mit einem Rasiermesser rasiert wurde. Nach dieser gefährlich-erotischen Rasurszene verzeichneten viele Hersteller von Rasiermessern einen deutlich gesteigerten Auftragseingang in ihrem scharfem Geschäft. Im Ergebnis profitierte auch die kleine Schwester des Rasiermessers, die Shavette als preiswerte Alternative für den Anfänger mit einer „Affinität zur Gefahr“.

Unterschied zwischen Rasiermesser mit Wechselklinge und Rasiermesser

Die Shavette verbindet die Eigenschaften von einem Rasierhobel und einem Rasiermesser. In ihrer Handhabung unterscheidet sie sich aber von beiden: Die Schneide steht deutlich weiter heraus als bei einem Rasierhobel und muss auch dementsprechend vorsichtiger verwendet werden. Das klassische Rasiermesser hingegen besteht aus zwei Teilen, dem Griff und der Klinge. Die Klinge ist vor jeder Rasur mithilfe eines Streichriemens abzuledern, und die Klinge des Rasiermessers muss auch immer wieder nachgeschliffen werden. Beide Prozeduren sind bei der Shavette obsolet, da eine abgestumpfte Klinge wie beim Rasierhobel einfach durch eine neue, scharfe und kostengünstige Klinge ersetzt werden kann.

Vor- und Nachteile der Shavette gegenüber dem Rasiermesser

Gerade die einfache Handhabung ist ein echter Vorteil der Wechselklingenmesser: Die Tatsache, dass die Klinge weder nachgeschliffen noch am Riemen abgezogen werden muss, spart bei der Rasur viel Zeit und erspart die Anschaffung von Schleifwerkzeug und Streichriemen. Aus diesem Grunde bevorzugen auch Barbiere und Herrenfriseure dieses Werkzeug. Gerade auch zur Nackenrasur ist die Shavette sehr beliebt. Wer den Umgang mit einem Rasiermesser erst einmal üben möchte und eines Tages sozusagen historisch stilecht das Rasiermesser zu verwenden und schon gute Erfahrungen mit dem Rasierhobel oder Systemrasierer hat, findet in der Shavette / dem Wechselklingenmesser eine gute Brücke zu seinem Ziel.

Vorteile des Rasiermessers mit Wechselklinge:

  • Kein Aufwand durch Abledern oder Schleifen, da die Klinge jederzeit einfach ausgetauscht werden kann.
  • Günstige Möglichkeit (ab ca. 15 Euro) auszuprobieren, ob Du mit dieser Art der Rasur überhaupt klarkommst.
  • Verschiedene Klingenhersteller bieten die Möglichkeit, genau jene Klinge zu finden, die zu Deiner Haut und zu Deinem Bart gut passt.
  • Bei einigen Modellen sind beide Klingenseiten geschliffen, d. h., nach Umdrehen ist die Shavette schon wieder wie neu.

Fairerweise sollen auch die Nachteile der Shavette erwähnt werden:

  • Die Rasur ist möglicherweise nicht ganz so gründlich wie mit dem Rasiermesser.
  • Das Rasiermesser liefert auch eine etwas sanftere Rasur ab, als die Shavette. Das Wechselklingenmesser reizt die Haut etwas mehr.
  • Ein wirklich gutes Rasiermesser wird man sein ganzes Leben lang behalten. Ist es stumpf, kann es nachgeschliffen werden.

Da der Einstiegspreis bei der Shavette niedrig liegt, lohnt es sich auf jeden Fall, die Rasur damit einmal auszuprobieren. Auch ist die Rasur damit relativ gefahrlos. Dennoch brauchst Du am Anfang etwas Geduld dafür, und eine gewisse Portion Respekt vor der Klinge kann auch nicht schaden. Vielleicht kommst ja auch Du, wie James Bond, zu dem Schluss, dass diese (alt)modische Art des Rasierens doch die Beste ist.

Richtig rasieren mit der Shavette

Die Rasur mit einem Rasiermesser mit Wechselklinge ist einer Rasur mit dem Rasierhobel recht ähnlich. (Detailierte Informationen dazu findest Du unter: Rasierhobel – Anleitung für die richtige Rasur). Hier nochmals die wichtigsten Schritte:

  • Prüfe, ob die Klinge der Shavette scharf ist.
  • Wasche gründlich Dein Gesicht und den Hals mit warmem Wasser, oder rasiere Dich am Besten unmittelbar nach dem Duschen oder Baden.
  • Trage die Rasierseife mit einem Rasierpinsel auf.
  • Rasiere vorsichtig Deine Barthaare mit dem Strich, übe dabei nicht zu viel Druck aus.
  • Wasche die Seifenreste ab und schrecke kurz mit kaltem Wasser Deine Haut ab.
  • Verwende danach Pflegeprodukte, um einem Rasurbrand und Rasierpickeln vorzubeugen.

Eine Shavette hat nicht zuletzt wegen der festen Einfassung eine steifere Klinge als ein Rasiermesser. Das birgt ein gewisses Verletzungsrisiko, je nach Art Deines Bartes und der Form Deines Gesichts. Anders ausgedrückt: Das Rasiermesser kannst Du schon mit einer kleinen (gekonnten) Verdrehung des Handgelenks an jeder beliebigen Stelle in eine optimalere Winkelposition bringen. Die Shavette dagegen musst Du ähnlich wie den Rasierhobel so anlegen, dass die Schneide unten die Barthaare überhaupt berühren kann.
Ein kleiner Tipp soll hier dem Anfänger helfen: Versuche erst einmal, mit der Shavette nur vorsichtig den Schaum abzuschieben, dann hast Du möglicherweise bereits den ausreichenden Andruck gefunden. Also Stück für Stück heran tasten, um langsam aber sicher ein Gefühl für die Sache zu kriegen.

Hersteller und Modelle des Rasiermessers mit Wechselklinge

Beliebte deutsche Hersteller von Rasiermessern mit Wechselklingen sind z. B. NTS und Tondeo, die auch ihren Firmensitz in der „Klingenstadt“ Solingen haben. Außerdem bekannt sind auch Universal und Bolzano aus Italien oder Feather aus Japan. Aber ganz besonders beliebt ist immer noch die Shavette Dovo Solingen, ebenfalls aus deutscher Fertigung. Dovo Rasiermesser sind „Meisterwerke aus Stahl“.

Bei der Vielzahl an Modellen lässt sich allgemein empfehlen, anstatt der leichten Alu-Version lieber ein schwereres Stahlmodell zu nehmen, denn dieses liegt einfach besser und sicherer in der Hand.

Beardman, 2017